Siltronic: Ergebnis im zweiten Quartal 2004 deutlich verbessert

  • Erfreuliches Umsatzwachstum aufgrund höherer Preise und verbessertem Produktmix

  • Weitere Ergebnisverbesserungen erwartet

  • IPO Pläne bleiben bestehen

Der Waferhersteller Siltronic AG, München, hat im zweiten Quartal 2004 das Ergebnis zum zweiten Mal in Folge deutlich verbessert und liegt damit im Rahmen der Planungen für das Gesamtjahr 2004. Der Umsatz legte um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal zu und war durch Preiserhöhungen für Wafer sowie einen verbesserten Produktmix bestimmt. Während sich die erfolgreich umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen auf der Kostenseite positiv auswirkten, lagen die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung mit 6,8 Prozent des Umsatzes weiter auf hohem Niveau. „Unsere Strategie zahlt sich aus. Mit der Eröffnung des neuen Werks in Freiberg haben wir unsere Stellung im margenstarken Bereich der 300 mm Wafer erneut gestärkt. In Asien sind wir weiter auf dem Vormarsch. Damit kommen wir unserem Ziel, Siltronic wieder in die Gewinnzone zurückzuführen, immer näher“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Wilhelm Sittenthaler am Mittwoch in München.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im zweiten Quartal um 19,6 Millionen auf minus 9,9 Millionen Euro. Damit lag es signifikant über dem Ergebnis des Vorquartals (minus 29,5 Millionen Euro). Die Restrukturierungsmaßnahmen, einschließlich Lohn- und Gehaltsverzicht, konnten erfolgreich umgesetzt werden und wirkten sich positiv auf die Kosten aus. Die Investitionen lagen bei 37,8 Millionen Euro (netto) gegenüber 46,7 Millionen Euro im 1. Quartal 2004. Im Juni eröffnete Siltronic in Freiberg eine der modernsten 300 mm Fertigungen der Welt, in die rund 430 Millionen Euro investiert werden. Noch im Juni wurden die ersten Wafer an Kunden ausgeliefert. Um einen beschleunigten Kapazi-tätsaufbau im 300 mm Markt zu ermöglichen, werden Teile der für 2005 vorgesehenen Investitionen auf 2004 vorgezogen.

Sehr erfreulich entwickelte sich der Umsatz, der gegenüber dem Vorquartal um 8,5 Prozent auf 212,2 Millionen Euro anzog. Wechselkursbereinigt betrug der Zuwachs 5,8 Prozent. Der Anstieg ist vor allem auf zwei Faktoren zurückzuführen: Zum einen wurden im zweiten Quartal Preiserhöhungen für Wafer wirksam, zum anderen hat sich der Produktmix deutlich verbessert. Durch die strategische Ausrichtung auf 300 mm Wafer, die Schließung der 200 mm Fertigung in Wasserburg sowie die Verlagerung von 200 mm Kapazitäten nach Singapur und Portland lag der Absatz (gemessen in Fläche) im 2. Quartal in etwa auf dem Niveau des Vorquartals. Im Vergleich zum 2. Quartal 2003 zog der Absatz jedoch deutlich an (+ 9,8 Prozent).

Die Siltronic Gruppe rechnet für das Gesamtjahr 2004 weiterhin mit einer deutlichen Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr. Die Restrukturierungsmaßnahmen werden im 2. Halbjahr verstärkt zum Tragen kommen, die Abschreibungen sind wie vorgesehen gegenüber 2003 rückläufig, und hohe Sonderaufwendungen wie im Vorjahr fallen nicht mehr an.

„Die Neuausrichtung von Siltronic geht in allen Punkten weiter. Wir werden unsere Stellung in den attraktiven Produktsegmenten und Märkten weiter ausbauen, und das bei konsequentem Kostenmanagement, “ so Dr. Sittenthaler. „Auch der im März angehaltene Börsengang soll nach einer Beruhigung der Kapitalmärkte fortgesetzt werden.“

in Mio. EUR Q2 2004 Q1 2004 Q4 2003* Q3 2003* Q2 2003* Q1 2003*
Umsatz 212,2 195,5 202,5 207,9 217,0 194,2
EBIT -9,9 -29,5 -55,0 -32,9 -14,4 -34,4
Abschreibung 37,4 37,1 48,5 42,8 38,4 44,8
EBITDA 27,5 7,6 -6,5 9,9 24,0 10,3

* bereinigt um Sondereffekte aus Verkauf des Polysilicium-Handelsgeschäftes sowie aus Erstkonsolidierung, Schuldenerlass und Restrukturierung

Unternehmensprofil

Siltronic ist einer der Weltmarktführer für Wafer aus Reinstsilicium und Partner vieler führender Chiphersteller. Wir entwickeln und produzieren Wafer mit Durchmessern bis zu 300 mm an Standorten in Europa, Asien, Japan und USA.

Siliciumwafer sind die Grundlage der modernen Mikroelektronik – für Computer, Mobiltelefone, Internet, DVD-Player, Flachdisplays, Navigationssysteme, Airbags, Computertomografen, Flugzeugsteuerungen und vieles mehr.


Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten und die Nutzung der Website zu analysieren. Unter "Einstellungen verwalten" können Sie jederzeit Ihre Auswahl ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Siltronic AG

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Siltronic AG

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.