Siltronic AG unterstützt Freiberg im Kampf gegen Hochwasser

Die Siltronic AG unterstützt künftig mit einem neuen Regenrückhaltebecken aktiv den Hochwasserschutz der Stadt Freiberg. Das kombinierte Erd- und Betonbecken hat ein Fassungsvermögen von fast 3.000 Kubikmetern. Das entspricht etwa dem Tagesverbrauch einer Kleinstadt an Wasser. „Selbst bei Extrem-Wetterlagen wird jetzt nur noch so viel Wasser in den Münzbach eingeleitet, wie der natürliche Regenabfluss im unbebauten Zustand ergeben würde“, erklärt der zuständige Projektmanager der Siltronic AG, Johann Sperl.

Damit erfüllt das Unternehmen eine Behördenauflage, wonach die Abflussmenge in den Münzbach von mehr als 300 Litern Regenwasser in der Sekunde um fast die Hälfte abgesenkt werden musste. Zusätzlich besitzt das Regenrückhaltebecken die Möglichkeit, in einem separaten Becken Abwässer wie Löschwasser aufzufangen. Überwacht wird die komplette Anlage über Sensoren an den Rechnern der Leitzentrale des Unternehmens.

Das Landratsamt hat von Anfang an das Projekt begleitet und fachlich unterstützt, da es einen wesentlichen Beitrag für den Umweltschutz darstellt und somit präventiv wirkt. Darüber hinaus gibt es keine zweite solche Anlage.

Die Siltronic AG hat einen Millionenbetrag in das Regenrückhaltebecken investiert. Die Arbeiten übernahmen in der Region ansässige Firmen und dauerten zehn Monate. „Für die ausführenden Unternehmen war es eine Herausforderung, den Bau unter Einhaltung strenger Qualitätskriterien für das Abwasser und bei laufender Produktion zu realisieren“, betont der Gewässerschutz-Beauftragte des Standortes, Frank Skovgaard-Sörensen. Mit Fertigstellung der Entwässerungskonzeption wird Siltronic nun am Standort Freiberg den hohen technischen Anforderungen gerecht und leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag für den präventiven Umweltschutz.

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten und die Nutzung der Website zu analysieren. Unter "Einstellungen verwalten" können Sie jederzeit Ihre Auswahl ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Siltronic AG

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Siltronic AG

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Name: Google Tag Manager
Anbieter: Google Ireland Limited

Der Google Tag Manager verwaltet die JavaScript- und HTML-Tags die für die Verwendung von Tracking- und Analysetools benötigt werden. Der Google Tag Manager setzt selber keine Cookies.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Google Analytics
Anbieter: Google LLC

Mit Google Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.